Hallo ich bins wieder, Deine Julie. Heute möchte ich Dir eine kleine Geschichte aus meinem Leben erzählen. Es geht um den Zauber der Weihnachtspost ...

Es beginnt die jährliche Adventszeit. Für mich ist es dieses Jahr eine ganz besondere Zeit. Ich ziehe in eine fremde Stadt, um einen neuen Lebensabschnitt zu beginnen. Gerade bin ich dabei die Einrichtung zu planen und zahlreiche Möbelhäuser zu besuchen, bei denen die Weihnachtsdekorationen aus den Regalen quellen: Porzellanweihnachtsmänner, Adventskränze, Kerzen, überdimensionale rote Schleifen und an der Kasse finden sich zahlreiche süße Weihnachtskarten. „Ach, ja“, denke ich mir, „die alljährliche Weihnachtpost! Da kann ich doch gleich auf demselben Wege meinen Freunden und der Familie in der Ferne meine neue Adresse mitteilen.“

Ein Motiv im runden Kartenständer fesselt sofort meine Aufmerksamkeit: Igel, Hase, Fuchs und Maus tanzen um einen hellerleuchteten Weihnachtsbaum herum. Dieses Motiv erinnert mich an die familiäre Verbundenheit und Gemütlichkeit, die ich so an den jährlichen Festtagen mag. Und schon landet eine kleine Auswahl weiterer weihnachtlicher Motive in meinem Einkaufskorb. Bepackt mit meinen neuen Habseligkeiten schwinge ich mich auf das Fahrrad, um durch die klirrende Kälte nach Hause zu radeln.

Auf dem Weg nach Hause stößt eine kleine weiße Atemwolke aus meinem Mund und ich ziehe den Schal fester um mein Gesicht. Zu Hause angekommen, liegt ein riesen großes Paket vor meiner Haustür: Post von Tante Trudel aus Australien.

Ich freue mich riesig. Aus Erfahrung weiß ich, dass Tante Trudel immer ganz besondere Pakete für mich bereithält. Diesmal handelt es sich um neongrüne und knallrote Weihnachtsbaumkugeln, die per Knopfdruck blinken. Ich schmunzle und widme mich mit einem dampfenden Tee, der nach Kardamom duftet und Keks-Gebäck meiner eigenen Weihnachtspost.

Hast Du jetzt auch richtig Lust bekommen es Dir gemütlich zu machen und mit Deiner Weihnachtspost loszulegen?

Dann gewinne jetzt ein Kartenset mit Julies Weihnachtskartenmotiven.

Teilnehmen kannst Du ganz einfach auf Instagram @anabellstellmacher unter dem heutigen Tagespost. Dort findest Du alle weiteren Informationen und Teilnahmebedingungen.